Websitetemplate.org
Welpen HOME > Hunde und Kinder





Forum

Impressum

Hunde und Kinder

Die zwölf Regeln für den Umgang mit Hunden

Für Kinder wurden 12 goldene Regeln für den Umgang mit Hunden entwickelt. Auf verschiedenen Internetseiten können diese samt Erläuterungen nachgelesen werden. Wir nennen unten als Beispiel die Adresse des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH). Dort sind die Regeln unter Downloads zu finden.

© sonya etchison - fotolia.com


1. Störe nie einen Hund beim Fressen. Versuche nicht, ihm sein Futter wegzunehmen.

2. Laufe nie vor einem Hund davon. Auch nicht, wenn du Angst vor ihm hast.

3. Kein Hund ist wie der andere. Begegne deshalb jedem Hund vorsichtig.

4. Wenn du mit einem Hund spielst, achte darauf, seinen Zähnen nicht zu nahe zu kommen.
    Wenn er versehentlich zuschnappt: stillhalten und laut "Aua" rufen! Ein gut erzogener Hund lässt dann los.

5. Wenn ein Hund mit dem Maul nach dir "greift", halt still.

6. Versuche niemals, raufende Hunde zu trennen. Hole zwei Erwachsene zu Hilfe.

7. Vermeide alles, was ein Hund als eine Bedrohung auffassen könnte.

8. Schau einem Hund nicht starr in die Augen, sonst hat er das Gefühl, du willst ihn herausfordern und bedrohen.

9. Ganz gleich, wie lieb ein Hund aussieht - gehe nur zu ihm, wenn sein Besitzer es dir erlaubt hat.

10. Zieh den Hund nicht am Schwanz und tritt nicht darauf. Der Schwanz ist sehr empfindlich und sehr wichtig für den Hund.

11. Achte darauf, dass ein Erwachsener in der Nähe ist, wenn du mit einem Hund spielen möchtest.
     Denn aus dem Spiel kann schnell mal Streit werden.

12. Behandle einen Hund gut. Hunde haben ihre eigenen Bedürfnisse, und die solltest du kennen und achten.
     Streichle ihn nur, wenn er es mag.


Linktipp: www.vdh.de

Google

Powered By CMSimple.dk - Template By Websitetemplate.org